Hautinstitut Lüneburg

Ernährung

Auch wenn es unbequem ist: Unsere Ernährung ist die Basis für unsere Gesundheit. Somit wird der Zustand unserer Haut ebenfalls von unserer Ernährung beeinflusst.

Mängel an Vitalstoffen (z. B. Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Omega-3-Fettsäuren) können zu Hautproblemen führen. Werden z. B. genug Aminosäuren aufgenommen? Aus Aminosäuren werden Proteine aufgebaut, zu denen auch unsere Hautbestandteile Kollagen und Elastin gehören. Werden ausreichend Omega-3-Fettsäuren zugeführt? Ein Mangel kann mit Schuppenflechte in Zusammenhang stehen. Bei Akne und Rosazea wird oft ein Zinkmangel beobachtet. Daher lohnt es sich, bei Hautproblemen oder auch nur, wenn man seine Haut länger „jung“ halten möchte, auf die Ernährung zu schauen.

Sowohl kinesiologisch als auch durch Blutanalysen können Mängel an Vitalstoffen entdeckt und durch eine Anpassung der Ernährung behoben werden. Bei stärkeren Mangelzuständen kann die gezielte Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln notwendig sein.

Zudem lässt sich feststellen, ob Unverträglichkeiten vorliegen. Auch ist es sinnvoll, die Anteile von Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) in der Ernährung zu optimieren. Letzteres ist auch von besonderer Bedeutung, wenn man sein Gewicht reduzieren möchte.