Hautinstitut Lüneburg

Lichttherapie

bei Haut- und rheumatischen Erkrankungen, Depressionen, Burn-out sowie Vitamin-D-Mangel

Vorteile des bei uns verwendeten Lichtsystems

Die positive Wirkung des Sonnenlichts bei Hauterkrankungen ist seit langem bekannt. Deshalb werden Erkrankungen wie z. B. Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) auch häufig mit einer Lichttherapie erfolgreich behandelt. Der Vorteil des in unserem Institut verwendeten Lichtsystems liegt darin, dass das im Übermaß für die Haut schädliche UV-Licht herausgefiltert wird, ebenso wie das Infrarotlicht. Das verwendete Licht im Grenzbereich zwischen UVA1 und dem indigoblauen Bereich des sichtbaren Lichts dringt bis in die Dermis, wo bei vielen Hauterkrankungen die Entzündungsreaktionen stattfinden, und kann dort immunregulierend wirken. Ziel ist eine lang anhaltende Beschwerdefreiheit ohne den Einsatz von Medikamenten wie Kortison, da Kortison bei längerer Anwendung nicht unerhebliche Nebenwirkungen aufweist. In der Regel ist nach der Behandlung eine Erhaltungstherapie notwendig. Auch bei rheumatischen Erkrankungen, Depressionen, Burn-out sowie Vitamin-D-Mangel wird das Licht erfolgreich eingesetzt. Die Wirksamkeit dieses Lichtsystems wurde in wissenschaftlichen Studien sowie durch Praxiserfahrung belegt.

Indikationen, bei denen diese Lichttherapie angewendet wird

  • Akne
  • Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
  • Burn-out
  • Depressionen
  • Ekzeme
  • Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz)
  • Lichen ruber (Knötchenflechte)
  • Lupus erythematodes (Schmetterlingsflechte)
  • Mastozytose
  • Narben
  • Parapsoriasis
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Rheuma
  • Rosazea
  • Sarkoidose
  • Sklerodermie
  • Sonnenallergie (Prävention durch Light-Hardening)
  • T-Zell-Lymphom
  • Urtikaria (Nesselsucht)
  • Vitamin-D-Mangel
  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)
  • Wundheilung


Beratung

Wenn Sie sich für unsere Lichttherapie interessieren, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin in unserem Institut. Bei diesem Termin beantworten wir Ihre Fragen zur Therapie und informieren Sie über Vorgehensweise, Dauer und Kosten. Sollten Sie sich für unsere Lichttherapie entscheiden, benötigen Sie eine Verordnung eines Arztes oder Heilpraktikers. Unser Institut wird durch in der Lichttherapie erfahrene Heilpraktiker begleitet. Diese Lichttherapie gehört nicht zu den gesetzlichen Kassenleistungen, so dass gesetzlich Versicherte die Kosten selbst tragen müssen. Private Krankenkassen erstatten die Kosten in der Regel.

Bei Hauterkrankungen spielt die richtige Hautpflege eine große Rolle bei der Verbesserung des Hautbildes. Daher empfehlen wir, auch unser diesbezügliches Beratungsangebot zu nutzen. Näheres erfahren Sie unter den Rubriken "Apparative und energetische Hautanalyse" sowie "Dermatologische Kosmetik dermaviduals®".